Gastgeber TSV Arpke II und TuS Röddensen trennten sich 1:1.

Bei einem richtigen November-Wetter wurde das erste Rückrundenspiel angepfiffen. Der TSV hatte arge Probleme, ein Team mit 11 Spielern auf das Feld zu bringen.

Mit einer Verzögerung von rund 15 Minuten konnten wir endlich das Spiel beginnen. Arpke nun mit 11 Mann . Es setzte nun auch noch der Regen ein und der jetzt schon schmierige Boden wurde noch rutschiger. Arpke war sehr defensiv eingestellt, denn das Hinspiel verlor man mit 5:2 Toren. Jetzt hatten sie Beton an gemischt und verteidigten ihr Gehäuse. Röddensen rannte immer wieder auf das Bollwerk an. Pfosten Treffer und einmal wurde der Ball von der Linie gekratzt. Ansonsten wurden die Schüsse vom sehr starken Keeper des Gastgebers entschärft. Das Torlose Remis hielt bis zur Pause.

In Halbzeit zwei dasselbe Bild. Arpke versuchte nun mit Konter den TUS zu überraschen. Gelang bis jetzt nicht. In der 60. Spielminute musste leider der Röddenser Gino Seegers wegen wiederholtem Foulspiel mit gelbrot den Platz verlassen. Die Gäste stellten um und versuchten den Führungstreffer zu erzielen. Mitten in einem Angriff vom TUS verliert Kevin Schiborr den Ball am Strafraum des TSV. Blitzschnell wurde der Ball nach vorne geschlagen und mit zwei Doppelpässe die Abwehr ausgehebelt. Der Arpker Stürmer hatte keine Probleme das Tor zu machen. Bis dahin eine wirklich glückliche Führung. Röddensen erhöhte den Druck und löste den Sechser auf um noch mehr Druck zu machen. Lange konnte die Abwehr und der Keeper die Führung verteidigen. Fast mit dem Schlusspfiff der verdiente Ausgleich. Viel Getümmel im Strafraum von Arpke und dann kam Nico Schiborr an den Ball und nagelte das runde Spielgerät in die Maschen.

Beide Mannschaften waren froh dass es vorbei war und man sich aufwärmen gehen konnte.

Endstand: 1 : 1

Torschützen für Röddensen: 1:1 (90. + 2 Min.) Nico Schiborr

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von . Setze ein Lesezeichen zum Permalink.