Spiele im Nov. 2021

14.11.2021

Zum Jahresabschluss konnten die drei Teams des TuS sechs Punkte einfahren:

Die 1. Herren von Hasan Ipek gewann am Holzweg souverän mit 5:3 (2:1). Mit Unaufmerksamkeiten nach dem 2:0 und 5:1 machten es die Spieler umgehend und unnätig zugleich wieder spannend. Mit vier Siegen und dreizehn Punkten belegt die Elf in der Staffel 1 Platz 5 und führt somit die 2. Tabellenhäfte hinter den vier enteilten Mannschaften an.
Erneut erfolgreich war die 2. Mannschaft. Mit 3:6 Toren fuhr das Team aus Altwarmbüchen zurück. Der Trend ist nicht zu übersehen: Das Team ist besser als der Tabellenplatz (10/12) über die Jahreswende ausweist.
Die Ü40 ist weiter vom Pech verfolgt. 1:3 (0:1) lautet das Endergebnis nach 60 Spielminuten. Ein vergebener Elfmeter, der zum zwischenzeitlichen Ausgleich geführt hätte, ist stellvertretend für einige Spiele in der Hinrunde, in denen der TuS unglücklich als Verlierer vom Platz gegangen ist.

 

05. – 07.11.2021

Gegen den neuen Tabellenführer vom HSC Hannover konnten am vergangenen Freitag bei Flutlicht auf Kunstrasen keine Punkte mitgenommen werden. Das bis zur Halbzeit gültige 0:0 hatte wenige Spielminuten nach Wiederanpfiff keine Gültigkeit mehr. Dem prompten Anschlusstreffer zum 1:2 durch Illy Tomen folgten wenig später, wiederum innerhalb von vier Spielminuten, die Gegentreffer zum Endstand von 1:4.
In einer Woche kommt die Mannschaft aus Uetze an den Holzweg – Anpfiff 14.11.2021, 11 Uhr.

Besser machten es beide Herrenteams. Beide Teams konnten zuhause durch tolle kämpferische Leistungen überzeugen. Ein Treffer belohnte die Vertretung zum knappen 4:3 (1:1)-Erfolg gegen den SSV Kirchhorst II. Die Erstvertretung hatte die TSV Dollbergen zu Besuch: 5:3 (2:1) hieß es nach 90 Minuten.

 

Jahreshauptversammlung verabschiedet Manfred Rust
Neuer Vorstand ohne Gegenstimmen gewählt – Asad Ipek neuer Vorsitzender

Am gestrigen Freitag (22.10.2021) wurde die Jahreshauptversammlung in der Scheune Kaiser/Rohloff in Röddensen abgehalten. Zum letzten Mal wurde die Veranstaltung von Manfred Rust geleitet.
Manfred, für viele das Gesicht des TuS, stand nach 41 Jahren Vorstandsarbeit, davon die letzten dreißig Jahre als Vorsitzender, nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Dem neuen Vorstand um Asad Ipek steht der Sportbegeisterte jedoch weiterhin beratend zur Seite. Die „neue“ Freizeit wolle er für längere Reisen mit seiner Frau im Wohnmobil nutzen.
Dem Vorschlag Asads, Manfred zum Ehrenvorsitzenden, zu ernennen, folgten die Mitglieder einstimmig. Sichtlich gerührt bedankte er sich unter langem Beifall und verwies zugleich, dass er nach Otto Nolte der zweite Ehrenvorsitzende des Vereins sei.

Der neue Vorstand des TuS (von links nach rechts):Der neue Vorstand des TuS.

Özcan Balik (stellvertr. Kassenwart), Hasan Ipek (Pressewart), Asad Ipek (1. Vorsitzender), Resan Osu – (stellvertr. Schriftführer), Mahsum Ipek (Schriftführer), André Wolter (Kassenwart), Erhan Ipek (Jugendwart), Manfred Rust (Ehrenvorsitzender / Berater des Vorstands), Bedri Kurt (kniend) (Kassenprüfer). Es fehlt: Ömer Ipek (Stellvertr. Vorsitzender). 

 

Spiele im Okt. 2021

Am Tag der Deutschen Einheit gab es für die Teams des TuS leider nichts zu feiern:

Äußerst unglücklich musste sich das Team um den im Urlaub verweilenden Spielertrainer Manfred Rust dem Team der SG Engensen/Thönse mit 1:2 (1:0) geschlagen geben. Einen Einstand wie aus dem Bilderbuch gab André Wolter nach mehrmonatiger Pause – sechs Minuten nach seiner Einwechslung konnte er eine Ecke mit einem Kopfball abschließen. Zur Halbzeit musste er ins Tor für den (erneut) starken Ily Tomen. Eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr führte zum Ausgleich (49.). Spielentscheidend in der Schlussminute war eine wahrscheinliche Fehlentscheidung des ansonsten souverän agierenden Schiedsrichters: Ein klares Foul an Mustafa Duran auf oder kurz vor der Strafraumgrenze wurde nicht abgepfiffen; stattdessen ließ er das Spiel weiterlaufen… fatal, da das Gästeteam die Heimmannschaft mit dem Konter um den verdienten Punkt gebracht hat.

Das Team von Hasan Ipek (1. Herren) wurde in den ersten 30 Minuten überrumpelt. Nach dem zwischenzeitlichen 4:0 konnte sich das Team in Ahlten vom Anfangsschock nicht mehr erholen. So blieb es lediglich bei einer Ergebniskosmetik zum 4:2.

Die 2. Herren bleib von Anfang an chancenlos gegen das einzige ungeschlagene Team der 4. Kreisklasse, Staffel 4. Trotz klarer Verhältnisse zum Halbzeitpfiff (0:7) wurde tapfer weitergekämpft Joytar Basso und Niwar Basso konnten für den TuS treffen. Ansonsten muss das Spiel umgehend abgehakt werden.

 

08.-10.10.2021
Schade – die Ü40 schrammt erneut nur knapp an einem Punkt vorbei. Die Wiederholung der Überraschung bleibt aus:

Am Freitag musste das Team von Manfred Rust beim HSV in Heeßel antreten. Beim letzten Aufeinandertreffen (in der vorletzten Saison) konnte die Mannschaft mit 3:1 vom Platz gehen. Alle, die dabei waren, können bestätigen, dass es vielleicht das geilste Spiel aller Spiele mit diesem Team war. Dieses Mal musste man sich dem neuen Tabellenführer mit 4:3 (4:2) geschlagen geben. Fehler im Zuspiel, ein abgefälschter Schuss drehten das Spiel nach einer zwischenzeitlichen 2:1-Führung. Auch nach der Halbzeitpause wurde gekämpft. Dem gerechten Lohn zum 4:3 folgte mit einer gelbroten Karte die Ernüchterung. Mit einem Mann mehr und noch zehn Spielminuten gelang dem Heimteam unaufgeregt die Revanche. Unsere Torschützen: Bisar Duran (Elfmeter), Miguel Ritzer.

Auch für die beiden Herrenteams blieb das Wochenende ohne zählbaren Erfolg. Die Serie der 1. Herren um Trainer Hasan Ipek wurde beendet: 1:3 musste sich die Elf dem Team der Zweitvertretung der Sparta aus Langenhagen geschlagen geben.
Der 2. Herren um Spielertrainer Gara Baso war der Gegner vom SV Sorgensen eine Nummer zu groß – das Spiel endete deutlich mit 2:6.

Am kommenden Wochenende geht es für alle Teams weiter… 

 

Drei Spiele – Sechs Tore – 0 Punkte…
… so lautet die Ausbeute an diesem Wochenende (15.-17.10.2021).
Sowohl die Ü40 als auch die 1. Herren mussten gegen den SSV Kirchhorst ran. Die Ü40 schnupperte, nach einem frühen Rückstand und dem Ausgleich zum 2:2 (zwei Tore von Bisar Atalan) kurz vor dem Halbzeitpfiff, an einem bzw. drei Punkten. Nach Wiederanpfiff vergab Ily Tomen DIE Chance zur Führung aus allerkürzester Distanz. Dem 2:3 ging – wie in den Spielen zuvor – eine Fehlentscheidung nach einem klaren Foulspiel an Bisar Atalan voraus. Nur der Schiedrichter des Gastgebers wollte den (objektiv) unstrittigen Kontakt nicht hören. Der Pfiff ertönte dagegen wenige Sekunden später – zum Torerfolg der Gastgeber. Das 4:2 war nur Makulatur. Schade, gut gekämpft und machtlos, aber nicht chancenlos, nach der krassen Fehlentscheidung.

Um Punkte gebracht hat sich die 1. Herren. Dem Ausgleich nach einer zwischenzeitlichen Führung folgte eine gelbrote Karte. Mit zehn Mann kassierte das Team von Hasan Ipek wenig später den Knockout gegen den alten und neuen Tabellenführer. Auch hier war der vierte Treffer nur noch Ergebnismakulatur.

Am kommenden Wochenende geht es für die Herrenteams weiter. Die Ü40 hat Herbstferien, bevor es am 05.11. in Hannover beim HSC weiter geht.

Spiele im Sept. 2021

Endlich war es soweit: Die ersten Punkte in der neuen Saison konnten verbucht werden. Beide Herrenteams konnten zuhause Erfolge feiern. Für die „neue“ 2. Herren waren es die allerersten Punkte (5:3 gegen TSV Arpke II).
Die 1. Herren konnte sich 3:1 gegen die Elf aus Dedenhausen durchsetzen. Neu dabei: Hasan Ipek. Der bisherige Trainer Mustafa Duran muss familiär bedingt kürzer treten; als Spieler steht er, wenn es ihm zeitlich möglich ist, weiterhin zur Verfügung.
Lediglich die Ü40 wartet noch einen Erfolg: Fehlende Spieler, gepaart mit haarsträubenden Fehlern… diese Mischung führte in Schwüblingsen zu einer 6:3 – Niederlage.

Am vergangenen Sonntag (19.09.2021) mussten alle drei Teams Lehrgeld:
Die Ü40 hat drei Punkte verschenkt. Das 2:6 (0:3) gegen die Ü40 der TSV Arpke klingt leider allzu deutlich. Mit mehr Abschlusswillen und Konzentration hätte das ein oder andere Tor mehr erzielt werden (müssen); und wenn dazu Abwehr und Torwart unglücklich agieren, darf man sich nach 60 Minuten über ein leeres Punktekonto nicht beschweren. Das Fehlen von Stammkräften machte sich zudem regelmäßig bemerkbar.

Ein Lichtblick war die neue 2. Herren um Spielertrainer Gara Hasan Basso Baso. Man konnte dem Team die fehlende Spielpraxis ansehen (das Testspiel in Celle wurde kurzfristig abgesagt). Am Wochenende kommt das Team der TSV Arpke II, das sich ebenfalls geschlagen geben musste (1:2 gegen TSV Obershagen II).

Für das Team von Mustafa (1:5 gegen TSV Dollbergen II)  war das Spiel fast schon nach zehn Minuten gelaufen – zwei frühe Tore versetzten der Elf einen Stoß, von dem es sich nicht mehr erholen sollte. Dem Anschlusstreffer zum 1:3 folgten keine weiteren Tore; stattdessen ließen die Gästespieler mit zwei Treffern in den Schlussminuten nichts mehr anbrennen.

 

In aller Kürze vom Wochenende (24. – 26.09.2021): 2 Siege, 1 Niederlage.

Im vierten Versuch hat es endlich geklappt. Das „Rumpfteam“ ohne Mannschaftsführer Manfred Rust konnte auswärts gegen den Angstgegner vom TuS Altwarmbüchen drei Punkte verbuchen – und das ohne Gegentor. Bereits in der ersten Halbzeit war die Endscheidung mit 2:0 gefallen: Torschütze und zugleich bester TuS-Akteur Bisar Atalan konnte den Führungstreffer eindrucksvoll nach zehn Spielminuten erzielen; Sadun Duran war kurz vor der Halbzeit da, wo ein Stürmer stehen muss. Jetzt müssen die drei Punkte am kommenden Sonntag gegen die SG Engensen/Thönse veredelt werden. Glückwunsch.

Die 1. Herren mit Ersatztrainer Siggi Schmidt konnte sich zuhause mit 4:3 gegen die Zweitvertretung vom SC Langenhagen durchsetzen. Bis zum Abpfiff ein spannendes Spiel! Am Sonntag muss das Team von Hasan Ipek beim Tabellennachbarn in Ahlten (4.) antreten.

Mit einer Heimniederlage endete das Spiel der 2. Herren gegen den TSV Obershagen. Dem Führungstreffer der Gäste kurz vor der Halbzeit folgte prompt der Ausgleich nach Wiederanpfiff. Chancen auf beiden Seiten nutzen lediglich die TSVler. Der Treffer zum Endstand kurz vor Abpfiff war ein Ausdruck der Angriffsbemühungen der Elf von Gara Baso.

TUS – Aktuelles (Stand: 08.0.2021)

Am vergangenen Sonntag mussten alle drei Teams Lehrgeld:
Die Ü40 hat drei Punkte verschenkt. Das 2:6 (0:3) gegen die Ü40 der TSV Arpke klingt leider allzu deutlich. Mit mehr Abschlusswillen und Konzentration hätte das ein oder andere Tor mehr erzielt werden (müssen); und wenn dazu Abwehr und Torwart unglücklich agieren, darf man sich nach 60 Minuten über ein leeres Punktekonto nicht beschweren. Das Fehlen von Stammkräften machte sich zudem regelmäßig bemerkbar.

Ein Lichtblick war die neue 2. Herren um Spielertrainer Gara Hasan Basso Baso. Man konnte dem Team die fehlende Spielpraxis ansehen (das Testspiel in Celle wurde kurzfristig abgesagt). Am Wochenende kommt das Team der TSV Arpke II, das sich ebenfalls geschlagen geben musste (1:2 gegen TSV Obershagen II).

Für das Team von Mustafa (1:5 gegen TSV Dollbergen II)  war das Spiel fast schon nach zehn Minuten gelaufen – zwei frühe Tore versetzten der Elf einen Stoß, von dem es sich nicht mehr erholen sollte. Dem Anschlusstreffer zum 1:3 folgten keine weiteren Tore; stattdessen ließen die Gästespieler mit zwei Treffern in den Schlussminuten nichts mehr anbrennen.

Rasenpflege 2021

Die Stadt Lehrte war und ist beim TuS sehr fleißig: Der Platz wurde mehrfach vertikutiert und gestriegelt. Am Montag (16.08.2021) wird neuer Rasen gesät. Für unseren Platz bedeutet dieses jedoch, dass er erst einmal trainingsfrei hat.

Da alle Mannschaften in der Saisonvorbereitung stecken, hat Manfred seine Fühler Richtung Aligse ausgestreckt. Bis auf Weiteres wird in Aligse trainiert.

Stets im Einsatz für den TuS. Manfred und ich haben heute das neue TuS-„Kind“ für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs am Holzweg vorbereitet. Alle Teams werden endlich die Möglichkeit haben, auf zwei Großfeldtore gleichzeitig zu trainieren. Zudem wird der Rasen im Torwartraum in der trainingsfreien Zeit endlich die erforderliche Wachstumsruhe erhalten.

Mehr zum Saisonauftakt im Kreispokal und in der Liga 2021/2022 gibt es hier. Seit heute (09.08.2021) sind die Spielpläne der 1. Herren und 2. Herren offiziell.

Spiele gegen SuS Sehnde II

11.07.2021     01.08.2021      
0:1 (24.)   Loran Bilmez   1:0 (14.) Sincar Coban  
1:1 (39.) ET     2:0 (22.) Loran Bilmez  
2:1 (47.) Samet-U. Celenk     3:0 (26.) Loran Bilmez  
2:2 (50.)   Velat Duran   4:0 (28.) Velat Duran  
3:2 (55.) Amine Chtouki     5:0 (34.) Velat Duran  
4:2 (72.) Yasar Tomen     5:1 (38.)   Tim Nörenberg
5:2 (75.) Viktor Fitz     5:2 (59.)   Yasar Tomen
6:2 (86.) Alexander Haller     6:2 (62.) Mahsum Ipek  
7:2 (90.) Alexander Haller     6:3 (71.)   Yasar Tomen
        7:3 (73.) Delic Caran  
        7:4 (77.)   Yasar Tomen

TUS setzt auf Integration

TUS setzt auf Integration

Heute wäre unser zweiter Vorsitzender Tahsin Ipek 42 Jahre (01.10.1978 – 26.07.2020) alt geworden. Tahsin Ipek lebte die Integration wie kein Zweiter. Für ihn war es eine Selbstverständlichkeit, „dass man sich auch persönlich mit einbringt und wichtige Werte des täglichen Umgangs untereinander ständig vermittelt“.
Im Juni diesen Jahres besuchte uns Herr Fritz Redeker, ehemaliger Vorsitzender des NFV-Kreises Hannover-Land (jetzt Region-Hannover). Vom TUS dabei waren: Tashin Ipek, Manfred Rust (1. Vorsitzender) und Mustafa Duran (Trainer 1. Herren). Zu Gedenken an „unseren“ Tahsin veröffentlichen wir den Artikel aus dem nfv-Journal…

Weiterlesen…

 

TuS-Vorstand ist weiterhin für Euch aktiv…

Der Vorstand ist in der aktuellen Zeit weiterhin für Euch aktiv tätig:

a) Manfred Rust steht mit der Stadt Lehrte in regem Kontakt. Wir haben bereits die Zusage der Stadt Lehrte, die unserem Grün „was Gutes“ tun möchte. Am heutigen Dienstag hat sich Manfred mit Vertreter des städtischen Bauhofs getroffen: Bereits für den 18. Juni sollte ein Team der Stadt zum Vertikutieren antreten. Leider musste der Starttermin erneut verschoben werden, da die geplanten Arbeiten aufgrund der Bodenbeschaffenheit nicht möglich waren.
Am 12. Juli 2021 wurden die Mitarbeiter auf dem Spielfeld gesichtet. Der Platz wurde getriegelt. Dabei werden abgestorbene Pflanzenteile und Unkraut entfernt, um die Bodenbelüftung und die Bestockung zu fördern. Das Ergebnis: ein großer Haufen neben dem Spielfeld, der bereits abgefahren wurde. Klasse!
 
b) Am Samstag, den 29. Mai 2021 waren fünf Mitglieder des Vorstands und ein weiteres Vereinsmitglied den ganzen Vormittag damit beschäftigt, den Platz und alles, was dazu gehört, zu pflegen und reparieren: Der Rasen wurde gemäht, die Fangnetze am Vereinsheim sowie hinter dem Tor zur Eisenbahn wurden repariert und vom Gebüsch und hineinwachsenden Ästen befreit.
 
Der TuS Röddensen ist startbereit…
 

Saisonauftakt am 29. August 2021

Saisonauftakt beider Teams mit dem Kreispokal am 29.08.2021 mit Heimspielen:
11.00 Uhr – Ü40 gegen TSV Friesen Hänigsen
15.00 Uhr – 1. Herren gegen TSV Arpke

Die 1. Herren wird in der kommenden Saison in Staffel 1 der 3. Kreisklasse spielen. Mit dabei sind:
DJK Spara Langenhagen II, MTV Dedenhausen, SC Langenhagen II, SSV Kirchhorst, SV Yurdumsport Lehrte II, TSG Ahlten II, TSV Dollbergen II, TSV Kirchrode II, TSV Wettmar II

Die neu formierte 2. Herren wird gegen die folgende Teams antreten:
MTV Immensen, MTV RW Eltze, SSV Kirchhorst II, SV Hertha Otze, SV Sorgensen II, FC Burgwedel II, TSV Obershagen II, TSV Friesen Hänigsen, TSV Arpke II, TuS Altwarmbüchen II, MTV Rethmar II

Die Ü40 wird es mit folgenden Mannschaften zu tun haben:
SG Thönse/Engensen, Heesseler SV, SV Uetze 08, HSC Hannover II, TUS Altwarmbüchen, TSV Arpke, SSV Kirchhorst, TSV Isernhagen, TUS Schüblingsen

TUS – Heimspiele 25.10.2020 + Corona-Informationen

Endlich ist es soweit – und wie… 9 Punkte und 13 geschossene Tore. Das ist die Bilanz des Wochenendes.

Im Spiel der Ü40 sah das Team von Bisar Duran lange Zeit als Sieger aus. Nach 36 Minuten führte man überlegen mit 6:2 und dennoch wurde das Spiel in den letzten Minuten noch hektisch: TUS-Keeper Florian Wilke konnte zunächst sensationell einen Flachschuss von Gästestürmer Ingo Wagner (3 Tore) abwehren und eine strittige Entscheidung des Schiedsrichters, ob Elfmeter oder Freistoß, waren die letzten Szenen des Spiels, das mit der Ü40 des TUS einen letztendlich doch verdienten Sieger gefunden hat. Die Ü40 muss sich allerdings fragen, weshalb man die Zuschauer, sofern sie dem TUS die Daumen gedrückt haben, so sehr zittern ließ. Überhastete Torabschlüsse und ausbaufähige Abwehrarbeit müssen bereits am nächsten Wochenende gegen am 01.11.2020 (Anpfiff: 11 Uhr) gegen Uetze abgestellt werden!

 ➡ Unsere Gäste bitten wir, das vorliegende Dokument (im pdf-Format) bereits im Vorfeld auszufüllen und abzugeben. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Datenerhebung während und nach dem Spiel im allgemeinen Trubel schnell in Vergessenheit geraten kann. Vielen Dank!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bittet der Vorstand ausdrücklich um Einhaltung der Corona-Auflagen. Der Verein hat dazu ein Corona-Hygiene-Konzept (Stand 10. Okt. 2020) entwickelt. Alle Zuschauer werden gebeten, sich weiterhin an folgende Regeln zu halten:
* Ein Mund- und Nasenschutz ist auf dem gesamten Vereinsgelände Pflicht.
* Ein ausreichender Abstand (1,5 m) ist einzuhalten.
* Eine eigene Sitzgelegenheit ist mitzubringen.
* Bei COVID19-typischen Symptomen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörungen ist das Gelände nicht zu betreten bzw. umgehend zu verlassen (informieren Sie bitte unsere Corona-Beauftragten!)

Am 09.10.2020 ist die neue Niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft getreten. Wir wissen, dass sich alle Mannschaften die Unterstützung der eigenen Fans wünschen. Da es für uns, den TUS Röddensen, logistisch unmöglich ist, bei mehr als 50 Zuschauern allen einen Sitzplatz anzubieten, möchten wir Euch/Sie, insbesondere die Fans der Gästemannschaften bitten, den Besuch des Auswärtsspiels beim TUS Röddensen ausdrücklich zu überdenken. Eigene Sitzgelegenheiten sind mitzubringen. Wir werden ab 50 Zuschauern Gäste-, aber auch Heimfans, konsequent abweisen müssen.

Der Vorstand des TUS Röddensen von 1950 e.V. bittet um Euer/Ihr Verständnis.

TUS – Heimspiele (aktuell: 21.10.2020)

Nachdem am vergangenen Wochenenden die Spiele aller TUS-Mannschaften abgesagt wurden, gehen sie am Sonntag wieder auf Punktejagd. Lediglich die Ü40 darf zuhause das Nachholspiel gegen die TSV Arpke bestreiten. Alle Ansetzungen sind wie immer unter „Die Spiele der Woche“ einzusehen. Hinsichtlich der Trainingstermine werden alle Spieler von den jeweiligen Trainern in Kenntnis gesetzt.

 ➡ Unsere Gäste bitten wir, das vorliegende Dokument (im pdf-Format) bereits im Vorfeld auszufüllen und abzugeben. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Datenerhebung während und nach dem Spiel im allgemeinen Trubel schnell in Vergessenheit geraten kann. Vielen Dank!

💡 Für das Spiel der 2. Herren in Arpke weist der Gastgeber darauf hin, dass „ohne mitgebrachte Sitzgelegenheit und Mund-Nasenschutz kein Zutritt gewährt wird“ und „auf dem gesamten Gelände Maskenpflicht besteht“.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bittet der Vorstand ausdrücklich um Einhaltung der Corona-Auflagen. Der Verein hat dazu ein Corona-Hygiene-Konzept (Stand 10. Okt. 2020) entwickelt. Alle Zuschauer werden gebeten, sich weiterhin an folgende Regeln zu halten:
* Ein Mund- und Nasenschutz ist auf dem gesamten Vereinsglände Pflicht.
* Ein ausreichender Abstand (1,5 m) ist einzuhalten.
* Eine eigene Sitzgelegenheit ist mitzubringen.
* Bei COVID19-typischen Symptomen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörungen ist das Gelände nicht zu betreten bzw. umgehend zu verlassen (informieren Sie bitte unsere Corona-Beauftragten!)

Am 09.10.2020 ist die neue Niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft getreten. Wir wissen, dass sich alle Mannschaften die Unterstützung der eigenen Fans wünschen. Da es für uns, den TUS Röddensen, logistisch unmöglich ist, bei mehr als 50 Zuschauern allen einen Sitzplatz anzubieten, möchten wir Euch/Sie, insbesondere die Fans der Gästemannschaften bitten, den Besuch des Auswärtsspiels beim TUS Röddensen ausdrücklich zu überdenken. Eigene Sitzgelegenheiten sind mitzubringen. Wir werden ab 50 Zuschauern Gäste-, aber auch Heimfans, konsequent abweisen müssen.

Der Vorstand des TUS Röddensen von 1950 e.V. bittet um Euer/Ihr Verständnis.

TUS – aktuell (11./12.10.2020)

Was für ein Wochenende! Eingeplant waren neun Punkte, geworden sind es NULL. Zunächst ging die Ü40 genadenlos baden. Acht Gegentreffer sind ein mehr als dicke Packung. Auch die Konkurrenz wird, insbesondere nach dem unerwarteten Auswärtserfolg in Isernhagen, nicht schlecht stauen. Beim nächsten Training muss das Spiel besprochen werden, ansonsten wird es gegen die TSV Arpke (18.10.2020, 11.00 Uhr) nichts mit drei Punkten.

2. Herren-Trainer Erhan Alp sah sich zunächst auf der Erfolgsspur – bis zur 85. Minute führte das Team durch Tore von Serhat Cinar und Navzat Agirman mit 2:1. Nach dem Ausgleich überschlugen sich die Ereignisse zum Nachteil seiner Mannschaft: 2 gelbrote Karten und ein Gegentor. Auch hier heißt es Wiedergutmachung – bereits am kommenden Samstag (17.10.2020). Anpfiff ist um 14.00 Uhr gegen Hertha Otze in Röddensen.
 
Auch das Team von Mustafa Duran musste miterleben, was es heißt, nach hart durchkämpften 90 Minuten in der Nachspielzeit (90.+6) den Gegentreffer Nr. drei und somit das 3:2 gegen sich zu kassieren. Drei geldrote Karten, davon zwei nach sportlich-fairen Dialogen mit dem Schiedsrichter und eine, nachdem ein Spieler weggeruscht ist, lassen das Fingerspitzengefühl des Schiedsrichters vermissen. Letztendlich ist man aber dann doch selbst schuld: Wer zwei Elfmeter vergibt, darf sich über drei verlorene Punkte nicht wirklich wundern.
Am nächsten Wochenende gastiert der offensivstarke Tabellenführer vom DJK Langenhagen in Röddensen (18.10.2020, 14.00 Uhr).

TUS – aktuell (02. – 04.10.2020, 07.10.2020)

Was für ein Start ins Wochenende! Gegen den Angstgegner TSV Isernhagen konnte auf fremden Platz ein überzeugender 5:2 (2:1) – Erfolg erzielt werden. Mit einem deutlichen Chancenplus nach 60 gespielten Minuten ist das Ü40-Team um Spielertrainer Bisar Duran weiterhin verlustpunktfrei. Hani Hawel (10.) und Cevdet Talu (14.) brachten das Team früh auf die Siegerstraße. Süleyman Bozan, in der ersten Halbzeit noch mit muskulären Problemen, mit einem Doppelschlag (40., 49.) und Ilyas Tomen (54.) machten den Sieg klar. Die mitgereisten Zuschauer, darunter auch der Trainer und Spieler der 1. Herren, beglückwünschten hochzufriedene Spieler nach einer toller Teamleistung. Mehr zum Spiel im Live-Ticker von fussball.de.
Weiter geht es auswärts am 11.10.2020 um 10.30 Uhr in Altwarmbüchen. Der nächste Gegner konnte sich in Arpke bei einem munteren Toreschießen mit 6:5 durchsetzen. Ein spannendes Spiel erwartet auch fussball.de: „Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.“

Weniger erfolgreich war am Samstag die Zweitvertretung des TUS. Wenn das Zusammenspiel der kurzfristig neuformierten Mannschaft passt, sollten die ersten Punkte demnächst eingefahren werden. Die Tabellensituation spiegelt das Können des Teams von Erhan Alp und Ömer Ipek nicht wieder, so die einstimmige Meinung der zahlreichen Zuschauer. Das Trainerteam zeigt sich trotz der 1:6-Niederlage zuversichtlich. Bereits am kommenden Samstag um 12:30 Uhr in Sorgensen bietet sich der Elf die nächste Gelegenheit. „Formal ist TUS Röddensen II im Spiel gegen SV Sorgensen II nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich TUS Röddensen II Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.“, so fussball.de.

Als letztes Team geht an diesem Wochenende um 14:00 Uhr die 1. Herren-Mannschaft an den Start. „Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen“, so fussball.de. Der Schlüssel für den Erfolg sollte in der konsequenten Ausnutzung der Torchancen liegen – nur zwei Mannschaften haben mehr (als 13 Gegentreffer) kassieren müssen. Wir drücken beide Daumen…

Es hat such gelohnt: Unsere Erste hatte Blut geleckt und wollte die drei Punkte definitiv nicht vor einer tollen Kulisse auf heimischem Boden verlieren. Zudem hatte man im Testspiel durch individuelle Fehler 5:3 im August verloren. Verletzungsbedingt musste Trainer Mustafa Duran auf vier Stammspieler verzichten: Khalat Rasho, Adil Cengil,
Asad Ipek und Kai-Stefan Fries.
Die Ahltener wirkten durch das einfallsreiche und vom Pressing geprägte Spiel sichtlich überrascht und überfordert. Nach hinten hin ließ man nichts anbrennen und wenn, dann war unsere Nummer 1 Chwalek zur Stelle.
Die Abwehr mit Jan Tolle, Bisar Duran und Zihyar Mahmood ließ den Ball gut laufen, über die außen kamen Noel und Mizgin. Hoch und runter, wie der Trainer es immer im Training geprägt hat! Die vielleicht besten 6er der Liga ,Tugay und Habat, die in diesem Spiel keinen Zweikampf verloren haben. Im zentralen Mittelfeld konnte Sehmus Demir hat beide Stürmer Velat Duran und Bedri Kurt ständig in Szene setzen.
In der Halbzeitpause musste der Trainer mächtig Dampf abgelassen haben: Mit einem Doppelschlag in der 59. (Velat Duran – unhaltbar aus 25 Metern) und 61. Minute (Bedri Kurt) wurde der Weg auf die Siegerspur geebnet, ehe Erhan Alp, Trainer der 2. Herren, nach einem kapitalen Abwehrfehler auf 3:0 erhöhen konnte (78.). Delil Caran erhöhte kurz vor Ende der Partie (83.) mit dem Rücken zum Tor, gegen zwei Gegenspieler und den Torwart mit dem Hinterkopf in Uwe-Seeler-Manier auf den Endstand. Glückwunsch.

TUS – aktuell (29.09.2020)

Die Mannschaft von Trainer Mustafa Duran hielt Wort. Nachdem das 1.Herren-Team trotz guter Leistungen bislang stets als Verlierer vom Platz ging, konnten an diesem Wochenende endlich drei Punkte eingefahren werden. Mit einem 1:0 ging es in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff traf die Heimmannschaft erneut – leider ins eigene Tor. Die Zuschauer mussten sich bis zum Ende der Spielzeit gedulden bis Sehmus Demir mit seinem zweiten Treffer – ebenfalls einem Elfmeter – die Entscheidung gelang. „Ein glücklicher Sieg“, so Vorstandsvorsitzender Manfred Rust nach dem Spiel.
Am nächsten Sonntag geht es um 14.00 Uhr gegen die TSG Ahlten II, die mit einem Sieg und einem Unentschieden auf Platz 6 der Tabelle steht. Vorsicht ist angesagt: Mit nicht ganz drei Toren pro Spiel weiß der Gegner, wo das Tor steht. Erfolgreichster Torschütze: Jens Nitzschke mit fünf Treffern gegen Dollbergen.

Die 2. Mannschaft musste nach der kurzfristigen Nachmeldung in der Staffel 4 hingegen Lehrgeld bezahlen. Dem Team aus Rethmar musste man sich am Ende mit 4:1 (1:1) geschlagen geben. 30 gute Minuten zu Spielbeginn haben leider nicht gereicht. Nach der gelbroten Karte fehlte die Kondition, um dem Gegner Paroli bieten zu können. Schon am Samstag kann das Team erstmals punkten: Gegner ist die Zweitvertretung aus Obershagen. Anpfiff ist um 14.00 Uhr am Holzweg.

Bereits am Freitag absolviert die Ü40 nach der Spielverlegung gegen Arpke ihr erstes Auswärtsspiel der Saison. Es geht um 19.30 Uhr gegen die TSV Isernhagen. In der Saison 2019/20 gab es – bei nur einer Partie – in Röddensen eine 1:0-Niederlage.

Nach der Jahreshauptversammlung können wir uns jetzt auf die Herrenteams des TUS konzentrieren. Während Trainer Mustafa Duran die ersten drei langersehnten Punkte des Aufsteigers gegen den Tabellenletzten vom TSV Wettmar verspricht, steigt unsere 2. Herren um Trainer Erhan Alp Sonntag in Rethmar bei der 2. Mannschaft des MTV in die Saison ein. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg…