TUS – Heimspiele (aktuell: 25.10.2020) + Corona-Informationen

Endlich ist es soweit – und wie… 9 Punkte und 13 geschossene Tore. Das ist die Bilanz des Wochenendes.

Im Spiel der Ü40 sah das Team von Bisar Duran lange Zeit als Sieger aus. Nach 36 Minuten führte man überlegen mit 6:2 und dennoch wurde das Spiel in den letzten Minuten noch hektisch: TUS-Keeper Florian Wilke konnte zunächst sensationell einen Flachschuss von Gästestürmer Ingo Wagner (3 Tore) abwehren und eine strittige Entscheidung des Schiedsrichters, ob Elfmeter oder Freistoß, waren die letzten Szenen des Spiels, das mit der Ü40 des TUS einen letztendlich doch verdienten Sieger gefunden hat. Die Ü40 muss sich allerdings fragen, weshalb man die Zuschauer, sofern sie dem TUS die Daumen gedrückt haben, so sehr zittern ließ. Überhastete Torabschlüsse und ausbaufähige Abwehrarbeit müssen bereits am nächsten Wochenende gegen am 01.11.2020 (Anpfiff: 11 Uhr) gegen Uetze abgestellt werden!

 ➡ Unsere Gäste bitten wir, das vorliegende Dokument (im pdf-Format) bereits im Vorfeld auszufüllen und abzugeben. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Datenerhebung während und nach dem Spiel im allgemeinen Trubel schnell in Vergessenheit geraten kann. Vielen Dank!

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bittet der Vorstand ausdrücklich um Einhaltung der Corona-Auflagen. Der Verein hat dazu ein Corona-Hygiene-Konzept (Stand 10. Okt. 2020) entwickelt. Alle Zuschauer werden gebeten, sich weiterhin an folgende Regeln zu halten:
* Ein Mund- und Nasenschutz ist auf dem gesamten Vereinsgelände Pflicht.
* Ein ausreichender Abstand (1,5 m) ist einzuhalten.
* Eine eigene Sitzgelegenheit ist mitzubringen.
* Bei COVID19-typischen Symptomen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörungen ist das Gelände nicht zu betreten bzw. umgehend zu verlassen (informieren Sie bitte unsere Corona-Beauftragten!)

Am 09.10.2020 ist die neue Niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft getreten. Wir wissen, dass sich alle Mannschaften die Unterstützung der eigenen Fans wünschen. Da es für uns, den TUS Röddensen, logistisch unmöglich ist, bei mehr als 50 Zuschauern allen einen Sitzplatz anzubieten, möchten wir Euch/Sie, insbesondere die Fans der Gästemannschaften bitten, den Besuch des Auswärtsspiels beim TUS Röddensen ausdrücklich zu überdenken. Eigene Sitzgelegenheiten sind mitzubringen. Wir werden ab 50 Zuschauern Gäste-, aber auch Heimfans, konsequent abweisen müssen.

Der Vorstand des TUS Röddensen von 1950 e.V. bittet um Euer/Ihr Verständnis.

TUS – Heimspiele (aktuell: 21.10.2020)

Nachdem am vergangenen Wochenenden die Spiele aller TUS-Mannschaften abgesagt wurden, gehen sie am Sonntag wieder auf Punktejagd. Lediglich die Ü40 darf zuhause das Nachholspiel gegen die TSV Arpke bestreiten. Alle Ansetzungen sind wie immer unter „Die Spiele der Woche“ einzusehen. Hinsichtlich der Trainingstermine werden alle Spieler von den jeweiligen Trainern in Kenntnis gesetzt.

 ➡ Unsere Gäste bitten wir, das vorliegende Dokument (im pdf-Format) bereits im Vorfeld auszufüllen und abzugeben. Die Erfahrung hat uns gezeigt, dass die Datenerhebung während und nach dem Spiel im allgemeinen Trubel schnell in Vergessenheit geraten kann. Vielen Dank!

💡 Für das Spiel der 2. Herren in Arpke weist der Gastgeber darauf hin, dass „ohne mitgebrachte Sitzgelegenheit und Mund-Nasenschutz kein Zutritt gewährt wird“ und „auf dem gesamten Gelände Maskenpflicht besteht“.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation bittet der Vorstand ausdrücklich um Einhaltung der Corona-Auflagen. Der Verein hat dazu ein Corona-Hygiene-Konzept (Stand 10. Okt. 2020) entwickelt. Alle Zuschauer werden gebeten, sich weiterhin an folgende Regeln zu halten:
* Ein Mund- und Nasenschutz ist auf dem gesamten Vereinsglände Pflicht.
* Ein ausreichender Abstand (1,5 m) ist einzuhalten.
* Eine eigene Sitzgelegenheit ist mitzubringen.
* Bei COVID19-typischen Symptomen wie Husten, Fieber, Schnupfen, Halsschmerzen, allgemeine Schwäche, Durchfall, Geruchs- und Geschmacksstörungen ist das Gelände nicht zu betreten bzw. umgehend zu verlassen (informieren Sie bitte unsere Corona-Beauftragten!)

Am 09.10.2020 ist die neue Niedersächsische Corona-Verordnung in Kraft getreten. Wir wissen, dass sich alle Mannschaften die Unterstützung der eigenen Fans wünschen. Da es für uns, den TUS Röddensen, logistisch unmöglich ist, bei mehr als 50 Zuschauern allen einen Sitzplatz anzubieten, möchten wir Euch/Sie, insbesondere die Fans der Gästemannschaften bitten, den Besuch des Auswärtsspiels beim TUS Röddensen ausdrücklich zu überdenken. Eigene Sitzgelegenheiten sind mitzubringen. Wir werden ab 50 Zuschauern Gäste-, aber auch Heimfans, konsequent abweisen müssen.

Der Vorstand des TUS Röddensen von 1950 e.V. bittet um Euer/Ihr Verständnis.

TUS – aktuell (11./12.10.2020)

Was für ein Wochenende! Eingeplant waren neun Punkte, geworden sind es NULL. Zunächst ging die Ü40 genadenlos baden. Acht Gegentreffer sind ein mehr als dicke Packung. Auch die Konkurrenz wird, insbesondere nach dem unerwarteten Auswärtserfolg in Isernhagen, nicht schlecht stauen. Beim nächsten Training muss das Spiel besprochen werden, ansonsten wird es gegen die TSV Arpke (18.10.2020, 11.00 Uhr) nichts mit drei Punkten.

2. Herren-Trainer Erhan Alp sah sich zunächst auf der Erfolgsspur – bis zur 85. Minute führte das Team durch Tore von Serhat Cinar und Navzat Agirman mit 2:1. Nach dem Ausgleich überschlugen sich die Ereignisse zum Nachteil seiner Mannschaft: 2 gelbrote Karten und ein Gegentor. Auch hier heißt es Wiedergutmachung – bereits am kommenden Samstag (17.10.2020). Anpfiff ist um 14.00 Uhr gegen Hertha Otze in Röddensen.
 
Auch das Team von Mustafa Duran musste miterleben, was es heißt, nach hart durchkämpften 90 Minuten in der Nachspielzeit (90.+6) den Gegentreffer Nr. drei und somit das 3:2 gegen sich zu kassieren. Drei geldrote Karten, davon zwei nach sportlich-fairen Dialogen mit dem Schiedsrichter und eine, nachdem ein Spieler weggeruscht ist, lassen das Fingerspitzengefühl des Schiedsrichters vermissen. Letztendlich ist man aber dann doch selbst schuld: Wer zwei Elfmeter vergibt, darf sich über drei verlorene Punkte nicht wirklich wundern.
Am nächsten Wochenende gastiert der offensivstarke Tabellenführer vom DJK Langenhagen in Röddensen (18.10.2020, 14.00 Uhr).

TUS – aktuell (02. – 04.10.2020, 07.10.2020)

Was für ein Start ins Wochenende! Gegen den Angstgegner TSV Isernhagen konnte auf fremden Platz ein überzeugender 5:2 (2:1) – Erfolg erzielt werden. Mit einem deutlichen Chancenplus nach 60 gespielten Minuten ist das Ü40-Team um Spielertrainer Bisar Duran weiterhin verlustpunktfrei. Hani Hawel (10.) und Cevdet Talu (14.) brachten das Team früh auf die Siegerstraße. Süleyman Bozan, in der ersten Halbzeit noch mit muskulären Problemen, mit einem Doppelschlag (40., 49.) und Ilyas Tomen (54.) machten den Sieg klar. Die mitgereisten Zuschauer, darunter auch der Trainer und Spieler der 1. Herren, beglückwünschten hochzufriedene Spieler nach einer toller Teamleistung. Mehr zum Spiel im Live-Ticker von fussball.de.
Weiter geht es auswärts am 11.10.2020 um 10.30 Uhr in Altwarmbüchen. Der nächste Gegner konnte sich in Arpke bei einem munteren Toreschießen mit 6:5 durchsetzen. Ein spannendes Spiel erwartet auch fussball.de: „Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.“

Weniger erfolgreich war am Samstag die Zweitvertretung des TUS. Wenn das Zusammenspiel der kurzfristig neuformierten Mannschaft passt, sollten die ersten Punkte demnächst eingefahren werden. Die Tabellensituation spiegelt das Können des Teams von Erhan Alp und Ömer Ipek nicht wieder, so die einstimmige Meinung der zahlreichen Zuschauer. Das Trainerteam zeigt sich trotz der 1:6-Niederlage zuversichtlich. Bereits am kommenden Samstag um 12:30 Uhr in Sorgensen bietet sich der Elf die nächste Gelegenheit. „Formal ist TUS Röddensen II im Spiel gegen SV Sorgensen II nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich TUS Röddensen II Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.“, so fussball.de.

Als letztes Team geht an diesem Wochenende um 14:00 Uhr die 1. Herren-Mannschaft an den Start. „Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen“, so fussball.de. Der Schlüssel für den Erfolg sollte in der konsequenten Ausnutzung der Torchancen liegen – nur zwei Mannschaften haben mehr (als 13 Gegentreffer) kassieren müssen. Wir drücken beide Daumen…

Es hat such gelohnt: Unsere Erste hatte Blut geleckt und wollte die drei Punkte definitiv nicht vor einer tollen Kulisse auf heimischem Boden verlieren. Zudem hatte man im Testspiel durch individuelle Fehler 5:3 im August verloren. Verletzungsbedingt musste Trainer Mustafa Duran auf vier Stammspieler verzichten: Khalat Rasho, Adil Cengil,
Asad Ipek und Kai-Stefan Fries.
Die Ahltener wirkten durch das einfallsreiche und vom Pressing geprägte Spiel sichtlich überrascht und überfordert. Nach hinten hin ließ man nichts anbrennen und wenn, dann war unsere Nummer 1 Chwalek zur Stelle.
Die Abwehr mit Jan Tolle, Bisar Duran und Zihyar Mahmood ließ den Ball gut laufen, über die außen kamen Noel und Mizgin. Hoch und runter, wie der Trainer es immer im Training geprägt hat! Die vielleicht besten 6er der Liga ,Tugay und Habat, die in diesem Spiel keinen Zweikampf verloren haben. Im zentralen Mittelfeld konnte Sehmus Demir hat beide Stürmer Velat Duran und Bedri Kurt ständig in Szene setzen.
In der Halbzeitpause musste der Trainer mächtig Dampf abgelassen haben: Mit einem Doppelschlag in der 59. (Velat Duran – unhaltbar aus 25 Metern) und 61. Minute (Bedri Kurt) wurde der Weg auf die Siegerspur geebnet, ehe Erhan Alp, Trainer der 2. Herren, nach einem kapitalen Abwehrfehler auf 3:0 erhöhen konnte (78.). Delil Caran erhöhte kurz vor Ende der Partie (83.) mit dem Rücken zum Tor, gegen zwei Gegenspieler und den Torwart mit dem Hinterkopf in Uwe-Seeler-Manier auf den Endstand. Glückwunsch.

TUS – aktuell (29.09.2020)

Die Mannschaft von Trainer Mustafa Duran hielt Wort. Nachdem das 1.Herren-Team trotz guter Leistungen bislang stets als Verlierer vom Platz ging, konnten an diesem Wochenende endlich drei Punkte eingefahren werden. Mit einem 1:0 ging es in die Pause. Gleich nach Wiederanpfiff traf die Heimmannschaft erneut – leider ins eigene Tor. Die Zuschauer mussten sich bis zum Ende der Spielzeit gedulden bis Sehmus Demir mit seinem zweiten Treffer – ebenfalls einem Elfmeter – die Entscheidung gelang. „Ein glücklicher Sieg“, so Vorstandsvorsitzender Manfred Rust nach dem Spiel.
Am nächsten Sonntag geht es um 14.00 Uhr gegen die TSG Ahlten II, die mit einem Sieg und einem Unentschieden auf Platz 6 der Tabelle steht. Vorsicht ist angesagt: Mit nicht ganz drei Toren pro Spiel weiß der Gegner, wo das Tor steht. Erfolgreichster Torschütze: Jens Nitzschke mit fünf Treffern gegen Dollbergen.

Die 2. Mannschaft musste nach der kurzfristigen Nachmeldung in der Staffel 4 hingegen Lehrgeld bezahlen. Dem Team aus Rethmar musste man sich am Ende mit 4:1 (1:1) geschlagen geben. 30 gute Minuten zu Spielbeginn haben leider nicht gereicht. Nach der gelbroten Karte fehlte die Kondition, um dem Gegner Paroli bieten zu können. Schon am Samstag kann das Team erstmals punkten: Gegner ist die Zweitvertretung aus Obershagen. Anpfiff ist um 14.00 Uhr am Holzweg.

Bereits am Freitag absolviert die Ü40 nach der Spielverlegung gegen Arpke ihr erstes Auswärtsspiel der Saison. Es geht um 19.30 Uhr gegen die TSV Isernhagen. In der Saison 2019/20 gab es – bei nur einer Partie – in Röddensen eine 1:0-Niederlage.

Nach der Jahreshauptversammlung können wir uns jetzt auf die Herrenteams des TUS konzentrieren. Während Trainer Mustafa Duran die ersten drei langersehnten Punkte des Aufsteigers gegen den Tabellenletzten vom TSV Wettmar verspricht, steigt unsere 2. Herren um Trainer Erhan Alp Sonntag in Rethmar bei der 2. Mannschaft des MTV in die Saison ein. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg…