2. Tag Marktspiegelpokal Yurdumspor Lehrte vs TUS Röddensen I

Was für eine Begegnung am Heutigen Spieltag. Yurdumspor rannte was das Zeug hielt und man konnte bald glauben, dass sie den TUS Röddensen sehr hoch schlagen wollten. Es dauerte dann aber doch fast 15 Minuten bis das Leder im Röddenser Tor lag. Alles was bis dahin Richtung TUS Tor ging wurde entweder vom Keeper Alexander Hengstmann gehalten oder die Stürmer trafen alles nur nicht das Röddensener Tor. Nach dem Treffer Nummer eins für Lehrte schien der Bann gebrochen und “Blau-Weiß” erzielte noch vier weitere Tore vor dem Halbzeitpfiff. Leider zeigte sich in einigen Szenen, dass die Jungs vom TUS noch einige Schwächen haben. Wird aber im Training hart dran gearbeitet, damit das die Schwächen weniger werden.

Zur Pause musste der TUS seinen Torwart auswechseln (Oberschenkelzerrung ist wieder aufgebrochen). Nun kam der Torwart der Reserve Mannschaft des TUS Röddensen zum Einsatz. Ebenso zwei neue Stürmer, die in der 2. Mannschaft auf Tore jagt gehen, wurden eingewechselt.

Von da an hatte Yurdumspor seine Probleme, das Leder im Netz zu versenken. Man spielte zwar gut bis zum Strafraum, dann wurde aber überhastet abgeschlossen bzw. der Keeper hielt fast alle Schüsse, die auf das Tor des TUS Röddensen kamen. Nur einmal musste er hinter sich greifen, weil seine Abwehr einen Moment nicht auf der Höhe war. Ab Mitte der zweiten Hälfte erspielte sich sogar der TUS noch die eine oder andere “Mini-Chance”. Auf diese kämpferische Leistung und Einstellung lässt sich aufbauen.

Dieses sollte nicht unerwähnt bleiben: Die beiden angeschlagenen Spieler Mario Gratz und Sascha Hengstmann haben sich zur Halbzeit angeboten zu spielen und dieses wurde vom Trainer dankbar angenommen. Ein supertolle Einstellung.

Endstand: Sieger Yurdumspor Lehrte mit 6:0 Toren

CS + JH