08.03.2014 FC Lehrte III vs. TUS Röddensen

Bei strahlendem Sonnenschein über Lehrte war der TUS Röddensen zu Gast beim FC Lehrte.

Trotz zahlreicher Ausfälle (Beruf, Verletzung und Krankheit) konnte das Trainergespann Hengstmann/Gratz 15 Spieler auf die kommende Aufgabe einstimmen.

Das Hinspiel gewann der FC in Röddensen mit 3:1 und das wollte man hier und heute neu gestalten.

Röddensen begann das Spiel so wie es gegen Yurdumspor aufgehört hat. Der TUS machte das Spiel und drückte den Gegner in seine Hälfte weit zurück. Noch gingen die Schüsse knapp daneben. In der 12. Spielminute bekam der TUS einen Freistoß zugesprochen. Der Ball flog in den Strafraum und plötzlich ein Pfiff. Keiner wusste warum. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt und zeigte an was er gesehen haben will. Egal, denn so ein Geschenk lässt man nicht liegen. Der Top Torjäger des TUS Röddensen Gino Seegers trat zum Elfmeter an.

Pfiff, Schuss und Tor der TUS Röddensen führte mit 1:0 Toren. Ab der 30. Minuten zog Lehrte ein wenig das Tempo an und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Diese wurden leichtfertig vergeben. Alle Aktionen waren zu nervös und überhastet abgeschlossen. Lag es daran, dass der TUS dem FC keinen Platz ließ für ihr Spiel??? Ja, denn keiner traute es dem TUS zu, dass dieses Team auch Fußball spielen kann. Einige FCer Zuschauer sagten bereits während des Spiels, dass die Zeit vorbei ist, dass man den TUS Röddensen abschießen kann.

In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild. Der TUS machte das Spiel und Lehrte versuchte nur noch mit hohen, langen Bällen zum Tor zu kommen. Die neuformierte Abwehr des Gastes stand aber sicher und was durch kam fing der Torwart Patrick Both ab. Mitten in einer Drangphase vom FC konnte Tobias Glombik einen Konter mit einem Heber über den Torwart erfolgreich abschließen. So führte Röddensen nicht ganz unverdient mit 2:0 Toren. So langsam bekam der TUS wieder das Spiel in den Griff und konnte den Druck wieder erhöhen. Der Lehrter Trainer wechselte 4 frische Kräfte ein und hoffte, dass seine Jungs endlich mal das Tor treffen. Nein im Gegenteil sie fingen sich in der 79. Minute einen dritten Treffer. Der Mittelfeldantreiber Guido Lodyga brachte eine scharf geschossene Flanke von der linken Seite in den Strafraum und Gino Seegers köpfte den Ball ins Tor. Das war es für den FC Lehrte. Röddensen führte mit 3:0 Toren. Kurz vor Schluss fiel sogar noch das 4:0 durch den Spielertrainer Mario Gratz aber der Schiedsrichter gab den Treffer nicht wegen angeblichem Handspiel.

Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden. Lehrte verschießt einen Strafstoß.

Verdienter Sieger war der TUS Röddensen.

Torschützen für  den TUS Röddensen:  (12. Min.)  1:0 FE Gino Seegers, 2:0 ( 53. Min) Tobias Glombik, 3:0 (79. Min) Gino Seegers

TUS Röddensen: Patrick Both, Dennis Sturm (35. Min. Fabian Zehle), Chris Willuhn (85. Min. Mario Gratz), Kevin Miehe (10. Min. Aljoscha Spiller, 60. Min. Fabian Mätje), Jan Tolle, Yannik Weinreich, Kai Stefan Fries, Tobias Glombik, Guido Lodyga, Kevin Schiborr, Gino Seegers

JH

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von . Setze ein Lesezeichen zum Permalink.