Testspiel: TSV Burgdorf Ü32 – TUS Röddensen II

Nach einigen Trainingsspielen,unter anderem gegen eine Hobbymannschaft und die eigene erste Herren, konnte mit der Ü32 des TSV Burgdorf eine Mannschaft aus der 1.Kreisklasse als Gegner gefunden werden. Aufgrund der laufenden Platzarbeiten in Röddensen musste das Spiel auf dem Platz der TSV stattfinden, trotzdem waren einige Zuschauer vom TUS anwesend, um die neuformierte Reserve des TUS bei ihrem ersten offiziellen Spiel zu beobachten.
Während es in den ersten Minuten ein reines abtasten der Mannschaften war, kam der TUS nach knapp 10 Minuten Spielzeit, das erste Mal gefährlich vor das gegnerische Tor, scheiterte aber am Aluminium. Es war bereits nach dieser kurzen Zeit zu sehen,dass die zweite Mannschaft des TUS hoch motiviert und torhungrig war, so konnten innerhalb der ersten 30 Minuten Spielzeit einige gute Torchancen erarbeitet, aber kein Treffer erzielt werden. So vergab kurz vor der Halbzeitpause C. Schiborr die bis dahin beste Chance des TUS, als er nach einer Ecke frei vor dem Tor stehend zum Abschluss kam, aber den Ball nicht richtig treffen konnte und diesen am Tor vorbei, in den Fangzaun schoss. Im Gegenzug gab es die erste Schrecksekunde für den TUS, als T. Kaddatz einen Ball aus nächster Nähe ins Gesicht bekam und mit heftigem Nasenbluten am Spielfeldrand behandelt wurde. Unmittelbar nach der kurzen Verletzungspause, pfiff der Schiedsrichter zur Halbzeit. In der Pause wechselte der TUS den angeschlagenen T. Kaddatz gegen M. Schiborr aus.
Nach der Halbzeit hatte der Gastgeber aus Burgdorf eine kurze Druckphase, in der der TUS in die eigene Hälfte gedrängt wurde, aber auch dies verunsicherte das Team nicht und mitten in dieser Druckphase des Gegners konnte der Spieler mit der Nummer 12, I. Malik, nach Vorlage von A. Wenzel,in der 50. Minute die wichtige und verdiente Führung für Röddensen erzielen. Nur gute 5 Minuten später konnte der vorher noch als Vorbereiter gefeierte A. Wenzel die Führung ausbauen. In der 60. Minute kam M.Jancke, der bereits einige gute Chancen vergeben hatte, erneut zum Abschluss, der Ball kam genau in Richtung des gegnerischen Torwartes, setzte kurz vorher einmal auf und ging genau beim Torwart durch die Beine. Es stand also 15 Minuten nach Anpfiff der zweiten Halbzeit 3 zu 0 für den Tus Röddensen II. Der TUS ließ es nun etwas ruhiger angehen,den Gegner etwas mehr zum Zug kommen und beschränkte sich auf schnelle Konter, was allerdings nicht besonders erfolgreich war. In der 63.Minute wurde der Vorlagengeber zum 1 zu 0 und Torschütze des 2 zu 0 Adrian Wenzel, gegen Nico Schiborr ausgewechselt, damit konnte der Tus in den letzen knapp 30 Minuten nicht mehr wechseln. In den folgenden Minuten kam es zwar noch zu einigen Torschüssen auf beiden Seiten, von denen aber keiner besonders gefährlich war. In der 75. Minute konnte N. Schiborr den 4 zu 0 Endstand erzielen. Im folgenden kam es noch zu einer kuriosen Situation, als einer der Burgdorfer Spieler zum röddensener Trainer rief, dass er mal bitte die Nummer 3 (M.Jancke) auswechseln solle, er würde ihm zu viel und zu schnell laufen.

Alles in allem kann man sehen, dass sich die zweite Mannschaft des TUS Röddensen im Vergleich zur vergangenen Saison stark verändert und vor allem verbessert hat. Wir können also gespannt und hoffnungsvoll auf das erste Spiel in Rethmar gegen den MTV Rethmar II blicken.